Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis zu bieten. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren - Datenschutzerklärung - Einverstanden

Weideland soweit das Auge reicht

Uruguay strahlt eine ungeheure Ruhe aus, ein entspanntes Fleckchen Erde. Die Weite des Landes ist schier unendlich, hier und da aufgelockert von Flüssen, Seen oder Baumgruppen. Flaches Weideland, soweit das Auge reicht.

Rinderzucht auf einem entspannten Fleckchen Erde

Rinderzucht auf einem entspannten Fleckchen Erde

Seit mehr als einem Jahrhundert hat die Erzeugung von qualitativ hochwertigem Rindfleisch bei Lafina Tradition. Federico Heinemann Mayol wurde schon von seinem Großvater mit der Gaucho-Leidenschaft angesteckt. In den Weiten Uruguays wachsen seine Angusrinder auf, wo jedem einzelnen Tier etwa 1 Hektar Weideland zur Verfügung steht. Es kann sich artgerecht bewegen und ernähren, ohne Futtermittelzusatzstoffe. Die Rinder werden dann 120 bis 180 Tage vor der Schlachtung mit Getreide gefüttert, wodurch das Fleisch eine noch stärkere Marmorierung bekommt.

Das Besondere Geschmackserlebnis

Das Land der Gauchos steht für konstantes Niveau, das sich in hoher Qualität zu moderatem Preis verhält. Ob Black Angus oder Hereford: die Weiten der Landschaft Uruguays bieten beste Voraussetzungen zur Aufzucht dieser edlen Fleischrassen. Daher hat sich Feinkost Böhm Fleischsomellier Florian Achmann entschieden, Lafina Fleisch in sein Sortiment mit aufzunehmen. Feinstes Rindfleisch, das sowohl den Qualitätscheck der Gastronomieprofi s in der „Haute Cuisine“ als auch in der bodenständig-heimischen Küche besteht. Entrecôte, Filet, Hüftherz, Roastbeef, Flanksteak – bester Geschmack vor allem zur Grillsaison. Aber auch das begehrteste Teil der Gauchos, das sogenannte Picanha (Tafelspitz), rosa gebraten und in dünne Scheiben geschnitten ist ein Traum. Wir beraten Sie gerne an unserer Fleischtheke.

Das Besondere Geschmackserlebnis
Contact us

«Dieses Fleisch hat eine durchweg super Qualität, ist herrlich zart und sehr geschmacksintensiv.»

Florian Achmann, Abteilungsleiter Fleisch und Fleischsommelier